Winterwanderung in den Wäldern

Am 6. Januar startete der ASB-Wasserrettungsdienst mit der alljährlichen Winterwanderung in das neue Jahr, die in Anbetracht des Wetters auch ein Frühlingsspaziergang hätte sein können. Von der Wasserrettungsstation Große Krampe in Müggelheim starteten die rund 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Strecke führte am Fuß des 63 Meter hohen Seddinbergs durch den Köpenicker Forst zum Seddinsee. An dessen Westufer ging es über die Neue Fahlenbergbrücke und am östlichen Ufer entlang bis zur Einmündung des Oder-Spree-Kanals. Diesen überquerten die Teilnehmer am Schmöckwitzwerdersteg und marschierten dem Ziel an der Wasserrettungsstation Seddinsee entgegen.

Dort wurden sie vom Betreuungszug des ASB-Katastrophenschutzes empfangen und mit Nudeln und Gulasch versorgt.

Text: © ASB Berlin / P. Seckel

Schreibe einen Kommentar

Login
×