Spuren der Zeit

In diesem Winter wurde unser geliebter MRB endlich für das lang erhoffte strahlen des Unterwasserschiffs freigegeben. Zu diesem Zweck haben wir ihn bereits Anfang Oktober aufgeslippt und mit der Demontage aller störenden Teile begonnen. Bodenbleche, Seitenwände, Tank, Motor und sogar die Welle mussten weichen. Auf dem Wasserweg wurde unser Boot dann zur Mitschiffs-Werft geschleppt, wo das Unterwasserschiff mit dem Wasser-Hochdruck-Verfahren abgestrahlt wurde. Danach war die Stunde der Wahrheit angebrochen. Wie schlimm hat der Zahn der Zeit an unserem 61 Jahre alten Rettungsboot genagt? Die Schäden waren sehr massiv. Und einige waren mit bloßem Auge nicht zu erkennen und zeigten sich erst nach einem Regen, als es an den vermeintlich guten Stellen plötzlich Wasser durchdrückte. Ein Schock. Wie sollte es nun weiter gehen. Mit einfach zuschweißen war da nix mehr zu retten. Der neue Plan: Ein neues Unterwasserschiff könnte die Lösung sein, aber ist das Bezahlbar? Nach mehreren Wochen mit Hochs und Tiefs, kam endlich die erlösende Nachricht. Der MRB wird gerettet und bekommt ein komplett...
Read More

Tagesbericht Samstag 9.6.2018

Zwei Regatten standen heute auf dem Plan. Das 150-jährige Jubiläum der 1. Regatta Berlins sowie der Niemeyer-Cup. Am 7.6.1868 segelten 34 Yachten erstmalig um die Wette und legten damit nicht nur in Berlin, sondern Deutschlandweit den Grundstein für den heutigen Segelsport. Ausgetragen wurde das 150. Jubiläum vom SC Brise, aufgerufen wurden Segelyachten in traditioneller Holz- u. Stahlbauweise um den historischen Kurs auf der Wendischen Spree und dem Langen See zu segeln. 150 Jahre und 2 Tage später fanden sich 46 solcher traditionellen Segelyachten in Köpenick ein, für diese Wettfahrt wurden extra die Bojen an der Regattastrecke Grünau entfernt und die Berufsschifffahrt hatte bis 16.30 Uhr Durchfahrtsverbot. Für die Sicherheit der Segler wurde vom Revierleiter die Seddin I und Seddin II angefordert, das bedeutet das wir wieder einmal erfolgreich mit der DLRG zusammenarbeiten durften. Um unseren MRB voll besetzt zu bekommen, bekamen wir noch einen Kameraden von Tro zur Unterstützung. Da der TSG 1898 bei nahe Zeitgleich den Niemeyer-Cup startete und Ihnen die Freilegung der Regattastrecke...
Read More
Tagesbericht Samstag 9.6.2018

Tagesbericht Samstag 9.6.2018

Zwei Regatten standen heute auf dem Plan. Das 150-jährige Jubiläum der 1. Regatta Berlins sowie der Niemeyer-Cup. Am 7.6.1868 segelten 34 Yachten erstmalig um die Wette und legten damit nicht nur in Berlin, sondern Deutschlandweit den Grundstein für den heutigen Segelsport. Ausgetragen wurde das 150. Jubiläum vom SC Brise, aufgerufen wurden Segelyachten in traditioneller Holz- u. Stahlbauweise um den historischen Kurs auf der Wendischen Spree und dem Langen See zu segeln. 150 Jahre und 2 Tage später fanden sich 46 solcher traditionellen Segelyachten in Köpenick ein, für diese Wettfahrt wurden extra die Bojen an der Regattastrecke Grünau entfernt und die Berufsschifffahrt hatte bis 16.30 Uhr Durchfahrtsverbot. Für die Sicherheit der Segler wurde vom Revierleiter die Seddin I und Seddin II angefordert, das bedeutet das wir wieder einmal erfolgreich mit der DLRG zusammenarbeiten durften. Um unseren MRB voll besetzt zu bekommen, bekamen wir noch einen Kameraden von Tro zur Unterstützung. Da der TSG 1898 bei nahe Zeitgleich den Niemeyer-Cup startete und Ihnen die Freilegung der Regattastrecke...
Read More
Die Werftarbeit beginnt

Die Werftarbeit beginnt

Die Saison ist zu Ende und nun beginnt die alljährliche Winterarbeit, bei der wir unsere Boote instand setzen und warten. In diesem Jahr bekommt unser Poseidon einen neuen Motor. Der alte "Volvo Penta TAMD 22"-Motor hat uns fast ein viertel Jahrhundert gute Dienste geleistet, hat aber in den vergangen Jahren mit immer mehr Problemen aufgewartet, sodass der neue Motor echt notwendig war. Auch die 42-1 bekommt nach einem Totalausfall einen neuen Motor. Zusätzlich soll nun auch unser Poseidon, genau wie schon seine Brüder, in Gelb lackiert werden. Dafür wurden an den vergangenen beiden Wochenenden bereits viele Teile demontiert, damit schon bald die Schleifarbeiten beginnen können.   Bei unserem anderen Boot (MRB) müssen vor allem die inneren Seitenwände erneuert und evtl. ein neuer Tank verbaut werden. Aber auch viele Ausbesserungen bei der Farbe werden uns nicht erspart bleiben. Anlässlich der umfangreichen Arbeiten, die dieses Jahr wieder anstehen, ist natürlich jeder Kamerad gerne bei der Winterarbeit gesehen.   Hier noch die wichtigen Termine zur Winterarbeit:  ...
Read More

Die Werftarbeit beginnt

Die Saison ist zu Ende und nun beginnt die alljährliche Winterarbeit, bei der wir unsere Boote instand setzen und warten. In diesem Jahr bekommt unser Poseidon einen neuen Motor. Der alte "Volvo Penta TAMD 22"-Motor hat uns fast ein viertel Jahrhundert gute Dienste geleistet, hat aber in den vergangen Jahren mit immer mehr Problemen aufgewartet, sodass der neue Motor echt notwendig war. Auch die 42-1 bekommt nach einem Totalausfall einen neuen Motor. Zusätzlich soll nun auch unser Poseidon, genau wie schon seine Brüder, in Gelb lackiert werden. Dafür wurden an den vergangenen beiden Wochenenden bereits viele Teile demontiert, damit schon bald die Schleifarbeiten beginnen können.   Bei unserem anderen Boot (MRB) müssen vor allem die inneren Seitenwände erneuert und evtl. ein neuer Tank verbaut werden. Aber auch viele Ausbesserungen bei der Farbe werden uns nicht erspart bleiben. Anlässlich der umfangreichen Arbeiten, die dieses Jahr wieder anstehen, ist natürlich jeder Kamerad gerne bei der Winterarbeit gesehen.   Hier noch die wichtigen Termine zur Winterarbeit:  ...
Read More